hanami 花見

11.04.2022

n. die Kirschblütenschau, die Blütenschau; das Betrachten der (Kirsch-)Blüten fpl; das Picknick ‹das gesellige Zusammensein› unter den blühenden Kirschbäumen mpl (Jahreszeitenwort f. Frühling)*

「ちと上野へでも花見に
出掛けなさるごと勧めなさい」

Schlagen Sie ihm doch vor,
auf ein halbes Stündchen nach Ueno
oder sonstwohin zu fahren
und sich die Kirschblüten anzusehen!

schrieb Natsume Sōseki* 1906 in seinem Werk Wagahai wa Neko de aru 吾輩は猫である [Ich der Kater]. Da Ueno, für einen halbstündigen Ausflug etwas ungelegen kommen mag, sind Alternativen angebracht wobei der rosa und weiß blühende Kirschbaum in Hof 2. am Campus der Universität Wien - direkt vor der Eingangstür der Japanologie - nur eine unter vielen Möglichkeiten ist. Auch der Kirschenhain auf der Donauinsel, in der Nähe der Jedelseer Brücke, als auch der Setagayapark im 19. Bezirk sind dafür geeignete Orte.

Vielleicht gibt es aber auch ganz in Ihrer Nähe ein paar lokale Kirschbäume, die zum Verweilen einladen und hanami in Wien erlauben? Dabei helfen könnte auch das digital humanities Projekt "Cherry Blossom Map", welches basierend auf offenen Daten ‚Baumkataster‘ u.a. der Stadt Wien und 23 weiteren europäischen Städten die Standorte japanischer Kirschbäume lokalisiert und visualisiert.


* zitiert nach GROSSES JAPANISCH-DEUTSCHES WÖRTERBUCH Band 1: A – I (2009) "hanami", https://www.wadokudaijiten.de/wb/index.php?q=hanami+&m=l&r=0&c=10&id=hanami_02

Kirschblüten am Campus
und vor der Japanologie