Liliane Höppe, BA MA
Institut für Ostasienwissenschaften
Spitalgasse 2, Hof 2 (Campus)
1090 Wien
T: +43-1-4277-43819
Liliane Höppe
Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie
Spitalgasse 2, Hof 2.4 (Campus)
1090 Wien

Forschungsinteressen

Okinawaforschung

japanische Literaturforschung

Identitätsdiskurse und Othering

Methoden postkolonialer Literaturkritik

Methoden diskursanalytischer Ansätze

computergestützte Datenauswertung

 

Bio

Liliane Höppe ist Doktorandin an der Japanologie der Universität Wien. Sie beschäftigt sich mit japanischer Literatur und fokussiert sich auf Werke, die Okinawa thematisieren.  In ihrem Dissertationsprojekt untersucht sie neue Perspektiven auf den okinawanischen Identitätsdiskurs und den nihonjin-ron. Dabei interessieren sie besonders Prozesse der Identitätsbildung und die Wechselbeziehung zwischen Diskurs und Gegendiskurs.